Home » Begriffe des Wörterverzeichnis » Analyse von Moringa

Analyse von Moringa

Analyse von Moringa

Exotische Pflanzen finden durch den globalen Kultur- und Warenaustausch auch hierzulande immer häufiger Verwendung als Lebensmittel oder Kosmetika. Dazu zählt auch der Meerrettichbaum (Moringa oleifera). Sein deutscher Name leitet sich ebenso wie der englische „Horseradish Tree“ vom Gehalt an Senfölglykosiden der Wurzeln ab. Die verzehrbaren Anteile z.B. die Blätter werden getrocknet und aus ihnen wird Tee oder Blattpulver hergestellt. Auch die sehr jungen, unreifen dunkelgrünen Früchte sind verwertbar. Sie werden gekocht, in kleine Stücke geschnitten und als Gemüse gegessen. Die Samen von Moringa oleifera liefern das Behenöl, das als Salatöl oder zur Seifen- und Kosmetikherstellung Verwendung findet.

Institut Kurz GmbH bietet für eine Bescheinigung der Verkehrsfähigkeit alle notwendigen Untersuchungen an. Dazu zählen sowohl chemische Untersuchungen für Pestizide, Schwermetalle, Aflatoxine u.a., als auch die Mikrobiologische Grunduntersuchung sowie die Nährwertuntersuchung („Big 4“) inklusive der Etikettenprüfung. Optional bieten wir auch die Bestimmung der antioxidativen Kapazität mittels ORAC-Test für Moringa Produkte an.

Sie interessieren sich für eine Analyse? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!